Willkommen beim großen Kokosöl Test

Auf dieser Seite erfahren Sie alles rund um das Thema Kokosöl für Haare. Wenn Sie noch keine Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht haben, empfehle ich Ihnen zuerst unsere ausführliche Erklärung auf der Startseite durchzulesen. Hier wird beschrieben, warum Kokosöl ein so beliebtes Pflegeprodukt ist und detailliert auf die Fähigkeiten des Öls eingegangen. Wenn Sie schon ein Kenner sind, können Sie mit einem Klick auf den Button gleich mit den Tests fortfahren.

Kokosöl Test

Wir testen verschiedene Kokosöle auf ihre Eignung für das menschliche Haar. Welche Marken sind geeignet und welche sollten Sie sich lieber nur auf's Brot schmieren?

Read More

Kokosöl Ranking

Anhand verschiedenster Kriterien wird ein Ranking zwischen den getesteten Marken aufgestellt.

Read More

Kokosöl Anwendung

Das beste Kokosöl muss auch richtig angewendet werden, um optimal zu wirken. Wir zeigen Ihnen, wie Sie vorgehen müssen.

Read More

Auf dieser Seite werden Kokosöle von verschiedenen Herstellern getestet und miteinander verglichen. Nach unterschiedlichen Kriterien wird ein Urteil gefällt, welches Kokosöl für Haare mit Pflegebedarf besonders geeignet ist. Bei den Tests wird ausschließlich die Qualität der Produkte beurteilt. Zum Preis machen wir jedoch eine zusätzliche Angabe und geben den Hinweis, wie dieser im Verhältnis zur Qualität steht.

Was macht Kokosöl so besonders?

Kokosöl enthält einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren. Diese haben einen schlechteren Ruf als sie in Wirklichkeit verdienen. Es kommt nämlich auf die spezielle Zusammensetzung der Fettsäuren an. Im Kokosöl tritt besonders die Laurinsäure in einem hohen Maße auf. Zwischen 40 und 60 Prozent der enthaltenen Fettsäuren sind von diesem Typ. Der Laurinsäure wird die Fähigkeit zugeschrieben Bakterien und Viren zu zerstören und somit das Immunsystem zu stärken. Des Weiteren gehört sie – wie zwei weitere im Kokosöl enthaltene Fettsäuren – zu den sogenannten Mittelkettigen Fettsäuren. Mittelkettige Fettsäuren sind für den Körper leicht verdaulich und werden bevorzugt zur Energiegewinnung genutzt. Das hebt sie von den langkettigten Fettsäuren ab, die in vielen anderen Ölen enthalten sind.

Was für eine Wirkung hat Kokosöl auf die Haare?

Trockenem Haar kann durch eine regelmäßige Anwendung entgegengewirkt werden. Es spendet den Haaren die dringend benötigte Feuchtigkeit und lässt sie in neuem Glanz erstrahlen. Durch die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe kommt es zu einer Kräftigung von innen heraus. Insgesamt verleiht es dem Haar eine schönere Struktur und lässt es gesünder und gepflegter wirken. Viele Leute sind von der Wirkung so überzeugt, dass es eine immer größere Beliebtheit auf dem Markt erfährt und ein gefragtes Produkt geworden ist. Gegen verschiedene Leiden an den Haaren kann es effektiv eingesetzt werden.

Kokosöl gegen Spliss

Bei Spliss fehlen dem Haar Feuchtigkeit und Nährstoffe. Dadurch kommt es zu einer Spaltung der Haarspitzen, was die Haare ungepflegt wirken lässt. Die Ursachen können von verschiedener Art sein. Äußerliche Einwirkungen wie Sonnenstrahlen oder trockene Luft, aber auch der Einsatz von Stylingprodukten, zu heißes Föhnen oder glätten können Gründe für dieses Leiden sein. Kokosöl ist ein natürliches Produkt, das den Symptomen von Spliss entgegenwirken hat. Es spendet dem Haar neue Feuchtigkeit und gibt Vitamine ab, die dem Haar nach und nach wieder zu einem gepflegten Gesamtbild verhelfen. Wer es noch nicht probiert hat, sollte also versuchen Kokosöl gegen Spliss einzusetzen und schnelle Veränderungen beobachten.

Kokosöl gegen Haarausfall

Auch bei Haarausfall hat es einen positiven Effekt. Insbesondere die angesprochene Laurinsäure hilft bei der Abtötung von Erregern, die die Bildung neuer Haarfolikel behindern. Am besten lässt man dafür das Kokosöl länger in die Haare einwirken, sodass es optimal die Keime bekämpfen kann. Genaueres über die Anwendung erfahren Sie auf der Unterseite Kokosöl Anwendung. Dadurch kann in vielen Fällen schnell eine langfristige Verbesserung erzielt werden.

Kokosöl gegen Schuppen

Schuppen können ein kosmetisches Problem sein oder mit einer Erkrankung der Haut zusammenhängen. Seit einigen Jahren hat es sich bewährt Kokosöl gegen Schuppen einzusetzen. Dafür tragen Sie es ca. eine halbe Stunde bevor Sie sich die Haare waschen auf. So kann es seine Wirkung entfalten und danach problemlos aus dem Haar ausgespült werden.

Mit Kokosöl Haare pflegen

Wie Sie sehen hat Kokosöl für Haare viele verschiedene Anwendungsgebiete. Wenn Sie unter den beschriebenen Problemen leiden, sollten Sie auf jeden Fall einmal den Einsatz dieses natürlichen Produktes versuchen. Die Wirkung lässt sich überall Nachlesen (schaut euch beisielsweise die zahlreichen Amazon-Rezensionen zu den Produkten an).

Ist jedes Kokosöl für Haare, die strapaziert sind, geeignet?

Diese Frage kann klar mit Nein beantwortet werden. Kokosöl wird in unterschiedlichen Varianten verkauft.  Für die Haare ist es wichtig, dass das Öl kaltgepresst wurde und somit alle wichtigen Vitamine und sonstigen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Das Kokosöl sollte auch nicht desodoriert worden sein. Die Desodorierung ist ein Verfahren, um starke Gerüche zu neutralisieren. Bei diesem Prozess gehen aber wichtige Wirkstoffe verloren. Auf Bio-Qualität sollten sie ebenfalls achten. Bei Industriellen Gewinnungsverfahren kann es unter Umständen zu Verunreinigungen  des Produktes kommen, die den Wert für ihr Haar weiter senken. Das beste Kokosöl für die Haare, wird wahrscheinlich nicht das günstigste Produkt sein. In der Wirkung werden Sie jedoch einen deutlichen Unterschied ausmachen, wenn sie ein Kokosöl kaufen, das die beschriebenen Qualitäten in sich vereint. Für tatkräftige Unterstützung beim Kauf sollte unser Kokosöl Test sorgen. Dort geben wir Ihnen Rat, welches Kokosöl für Haare die beschriebenen Merkmale in sich vereint.

Kokosöl für Haare

Wo Kaufe ich Kokosöl für die Haare?

Viele Supermärkte haben das Trendprodukt Kokosöl mit der Zeit in ihr Sortiment aufgenommen. Wenn Sie sich ausführlich mit den Qualitätsmerkmalen dieser Seite auseinandergesetzt haben, werden sie jedoch kritisch gegenüber diesen Produkten sein. Viele Kokosöle aus dem Supermarkt sind hauptsächlich für die Verwendung in der Küche geeignet. Es fehlen wichtige Inhaltsstoffe, die das Öl normalerweise für die Anwendung am menschlichen Körper besonders machen. Das liegt hauptsächlich am Herstellungsverfahren dieser Produkte. Sie werden in großen Mengen industriell produziert. Dabei kommt in vielen Fällen kein natives Kokosöl als Endprodukt heraus. Nur natives (natürliches) Kokosöl enthält alle wertvollen Inhaltsstoffe des Ausgangsprodukts. Für ein natives Öl ist hauptsächlich die im vorigen Absatz bereits erwähnte Kaltpressung notwending.

An die besten Kokosöle kommen Sie am einfachsten über Online-Händler oder bestimmte Bio-Läden. Die Auswahl dürfte beim Online-Händler aber mit Abstand am größten sein. Wenn Sie zusätzlich zu den Tests dieser Seite weitere Meinungen einholen wollen, ist das bei großen Online-Marktplätzen kein Problem. Es gibt oftmals hunderte Bewertungen für die verschiedenen Kokosöle. Mit ein bisschen Geduld, werden sie einige Rezensionen finden, die auch darauf eingehen, welches Kokosöl für Haare mit Pflegebedarf geeignet ist und welches nicht. Wir können in diesem Fall nur beteuern, dass die Ergebnisse der Tests auf dieser Seite absolut vertrauenswürdig sind.

Die Checkliste

Damit sie einen Überblick behalten, welche Merkmale beim Kauf letztendlich wichtig sind, haben wir eine Liste zusammengestellt. Wenn die folgenden Kriterien erfüllt sind, sollte ein hochwertiges Kokosöl enthalten sein:

  • kaltgepresst
  • nativ
  • hoher Laurinsäuregehalt (über 50%)
  • aus biologischem Anbau
  • nicht desodoriert

Wofür benutze ich Kokosöl noch?

Ihr werdet euch denken: Kokosöl ist doch eigentlich ein Lebensmittel. Aber, wenn es schon auf die Haare so eine einzigartige Wirkung hat, wofür kann man es dann noch benutzen? Es hat verschiedene weitere Anwendungsgebiete, die ich hier in einem Überblick darstellen werde. So könnt ihr auch nachvollziehen, warum es sinnvoll ist sich ein größeres Glas zu holen. Damit könnt ihr das Öl in den unterschiedlichen Bereichen ausgiebig testen und müsst euch keine Sorgen machen, dass sehr  bald Nachschub nötig ist.

Kokosöl für die Haut

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Viele Leute haben jedoch Probleme mit ihr. Immer wieder auftretende Leiden sind beispielsweise Unreinheiten, Entzündungen oder einfach eine übermäßige Trockenheit. Genau gegen diese kann Kokosöl effektiv vorgehen. Wie bei seiner Wirkung auf die Haare, spendet es auch der Haut eine ideale Menge an Feuchtigkeit und Nährstoffen. Doch das ist nicht der einzige Effekt. Wir haben vorher schon besprochen, dass besondere Fettsäuren im Kokosöl enthalten sind, die gegen Viren und Bakterien vorgehen und eine Entzündungshemmende Wirkung haben. Diese können auch auf der Haut wahre Wunder bewirken.

Mit seiner natürlichen Zusammensetzung könnt ihr es auf die empfindlichen Hautpartien auftragen und müsst euch keine Sorgen um eine Überdosierung machen. Tragt das Öl großzügig nach eigenem Ermessen auf und habt Geduld bis es seine Wirkung entfaltet. Bei offenen Wunden solltet ihr jedoch vorsichtig sein. Wenn ihr Schnittstellen oder Schürfwunden habt, spart diese Stellen bei der Benutzung aus. Ansonsten kann es zu leichten Irritationen kommen. Erfahrungsberichte von Leuten und viele weitere Seiten, die sich mit Kokosöl befassen, berichten von einem positiven Effekt auf:

  • Akne
  • Pickel
  • Cellulite
  • Falten
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte

Kokosöl für die Zähne

Eine Studie aus Irland hat herausgefunden, dass Kokosöl wirksam gegen Karies-Bakterien vorgehen kann. Dafür hat man das Öl mit unterschiedlichen Bakterien in Kontakt gebracht, die in enger Verbindung mit Karies stehen. Kokosöl konnte die Erreger abtöten. Bakterien mit einer gesundheitsfördernden Wirkung wurden dabei nicht geschädigt. Diesen Vorteil hat das Öl also medizinischen Präparaten voraus, die in so einem Fall oftmals benutzt werden.

In Verbindung mit Zähnen ist jedoch auch immer wieder von einer Praktik zu lesen – dem Ölziehen. Das Ölziehen ist eine ayurvedische Methode zur Entgiftung. Dafür nimmt man einen Esslöffel Kokosöl in den Mund. Dann wird das Kokosöl für einige Minuten im Mund herumgespült, sodass es sich verteilen kann. Dabei sollen wieder Bakterien abgetöten werden und Entzündungen vorgebeugt. Diese Effekte kennen wir bereits aus den anderen Anwendungsgebieten. Interessanter ist, dass das Zahnfleisch gestärkt wird und die Zähne weißer werden. Auch Mundgeruch kann durch das Kokosöl-Ölziehen verschwinden.

Kokosöl zum Abnehmen

Viele von euch sagen sich wohl jetzt: Fettiges Öl und Abnehmen – wie soll das denn bitte zusammenpassen? Kokosöl hat immerhin satte 890 Kalorien. Doch hier kommt es wieder darauf an, was für Fettsäuren enthalten sind. Die Mittelkettigen Fettsäuren im Kokosöl werden vom Körper nicht in Fettdepots eingelagert. Sie dienen als Energielieferant und kurbeln im Zuge dessen den Stoffwechsel an. Das wiederum führt zu einem erhöhten Kalorienverbrauch.

Unser Kokosöl-Blog

Auf unserem Blog werden Sie in Zukunft noch mehr zu verschiedenen Kokosöl-Produkten und ihrer Wirkung auf die Haare erfahren. Wir sind darum bemüht, dem Nutzer einen möglichst detaillierten Überblick über die Produktspanne und die Hersteller zu bieten. Dabei soll nicht nur die Qualität des Produktes an sich beurteilt werden, sondern auch ein Blick auf den Kokosöl-Herstellungsprozess geworfen werden. In diesem Zusammenhang wird auch das Schlagwort „Nachhaltigkeit“ eine Rolle spielen.

Überzeugt euch selbst!

Wir hoffen Ihnen mit dieser Seite über Kokosöl für Haare bestmöglichen Rat zu geben und die Kaufentscheidung für dieses einzigartige Produkt zu erleichtern. In tropischen Regionen, wie den Philippinen, ist die Wirkungsweise des Kokosöls schon lange bekannt. In Europa und den USA liegt es erst seit einigen Jahren im Trend. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die verschiedenen Anwendungsfelder für den Endverbraucher zu testen. Diese Seite zum Test von Kokosöl für Haare mit Pflegebedarf ist der Einstieg in ein noch größeres Projekt. In diesem werden wir auch andere Bereiche testen, in denen Kokosöl gewinnbringend eingesetzt werden kann.

Weiter zum Kokosöl Test

Summary
Review Date
Reviewed Item
Kokosöl
Author Rating
5